Cardano bringt 2023 neuen algorithmischen Stablecoin auf den Markt



Die Proof-of-Stake-Blockchain-Plattform Cardano hat sich mit COTI, einem DAG-basierten Layer-1-Protokoll, zusammengetan, um einen überbesicherten algorithmischen Stablecoin auf den Markt zu bringen. Das Projekt sagte in einer Ankündigung, der Stablecoin werde durch überschüssige Sicherheiten in Form von Kryptowährungen, die in einer Reserve gelagert werden, besichert sein.

Der Mitteilung zufolge soll Djed im Januar 2023 im Mainnet lanciert werden. Er müsse noch geprüft werden und einige strenge Stresstests bestehen. Nach Angaben der Entwickler wird Djed an den US-Dollar gekoppelt sein, von Cardano ($ADA) unterstützt werden und $SHEN als Reserve-Coin verwenden.

Der algorithmische Stablecoin wird bei ausgewählten Partnern und dezentralen Börsen (DEXs) integriert, die Nutzer für die Bereitstellung von Liquidität mit Djed belohnen. Um ein nachhaltiges und gesundes Wachstum zu erreichen, wollen die Entwickler einen schrittweisen und langsamen Ansatz zur Bereitstellung von $ADA-Liquidität für den Djed-Smart-Contract verfolgen.

Shahaf Bar-Geffen, der CEO von COTI, sagte im Rahmen der offiziellen Ankündigung auf dem Cardano Summit:

“Die jüngsten Marktereignisse haben erneut bewiesen, dass wir einen sicheren Hafen vor der Volatilität brauchen und Djed wird dieser sichere Hafen im Cardano-Netzwerk sein. Wir brauchen nicht nur einen Stablecoin, sondern auch einen Coin, der dezentralisiert ist und einen Proof-of-Reserves on-chain bietet.” 

Trotz der glanzlosen Kursentwicklung von Cardano wird die Blockchain innerhalb des Ökosystems weiter ausgebaut und innoviert. Am 22. September ging das lang erwartete Vasil-Upgrade von Cardano endlich online. Mit dem Hard Fork sollte die Skalierbarkeit des Ökosystems und die allgemeine Kapazität des Transaktionsdurchsatzes verbessert sowie die Entwicklungskapazität von Cardano für dezentrale Anwendungen (DApps) vorangetrieben werden. Bei Redaktionsschluss lag Cardano bei 0,30 US-Dollar.





Source link